Pandaria steht vor der Tür die Pandaren selbst…

Pandaria steht vor der Tür, die Pandaren selbst wuseln in unseren Hauptstädten herum und wir versuchen uns den neuen Herausforderungen zu stellen. Gut dass wir uns der größten Herausforderung schon vor Pandaria stellen können. Unseren Talenten.

Der Schock

Man wacht auf, und irgendwie ist alles anders. Etwas das man als Pixelheld gewöhnt ist, sich jedoch nie so recht daran gewöhnen kann. Ich stehe in Orgrimmar schau mich um, verwirrende Gesprächsfetzen dringen an mein Ohr, seltsame Magie liegt in der Luft und mein Mana ist weg. Ja – Moment – mein Mana ist nicht weg – es ist nur eine niedliche kleine Pfütze. Und meine Talente? Hmm – untalentiert würde ich mal sagen. Ok – keine Panik! Sowas passierte früher schon und ich bin damit klar gekommen.

Neue Talente?

Davon hörte ich bereits. Lehne ich ab – will ich nicht. Oh – das ist keine Option? Lass mal sehen. Ich hätte gern einmal .. oh gibt es gar nicht mehr. Dann nehm ich noch  – oh auch weg. Und was ist mit – ahrg… ! Ich geh ins Gasthaus!

Einige Bierchen später suchte ich mir schnell einige Talente zusammen, die zwar alle nicht die Welt waren, jedoch sinnvoller erschienen als der Rest. Dann ein Blick in mein Glyphenbuch und alles ist – argh! Das Buch ist leer? Ok – Ruhe bewahren und studieren. Kleine Glyphen sind für Style und die großen sind die wichtigen. Ah so – und davon darf ich nur drei haben?  Mondgöttin? was ist los mit dir? Nachdem auch dies geschafft war benötigte ich noch eine mutige (unwissende) Gruppe mit der ich losziehen kann, um meine neuen Fertigkeiten zu testen und mir selbst zu beweisen, dass ich noch immer den Segen der Mondgöttin habe.

Ein Desaster

… war es nicht und die Heilung stimmte, aber irgendetwas lag im Argen. Auf den Punkt gebracht: Mana ist ein wertvolles Gut geworden, welches sich viel zu schnell verbraucht. Was auch immer in in den nächsten Stunden umstellte – das Ergebnis blieb gleich: Out of Mana! Selbst ein Besuch beim Lichking zehrte an meinen Reseven, so das ich langsam anfing zu verzweifeln, so wie damals als der Kataklysmus über uns hereinbrach. Nur diesmal war ich nicht gewillt mich in einem Hafen zu verkriechen und zu hoffen das alles wieder besser wird.

Studieren geht über probieren.

Etwas das ich schon vorher hätte machen sollen. Die neuen Talente ansehen, die Glyphen vergleichen und ganz von vorn anfangen. Und was soll ich sagen? Falsche Talente, falsche Glyphen – alles unpassend zu meiner Spielweise.

Ich heile mit [Abbitte] – auch wenn ich öfter eine Stimme höre (ich glaube es ist die Stimme unseres Tanks – kann es aber nicht beschwören), die mich zurechtweisen möchte bin ich bei dieser Spielweise geblieben. Genau dies hatte ich aus dem Fokus verloren. Also vergaß ich [Machtwort: Trost] und ersetzte es durch [Geistbeuger]. Jede Minute schaden und 1,3% Mana pro Angriff dieses wundervollen Wesens ist die Antwort auf meine Mana-Probleme gewesen. Ich weiß schon jetzt , dass ich hin und wieder auf [Licht aus dem Dunkel] zurückgreifen werde. 2x gratis [Blitzheilung], die bei mir derzeit ca 70k Heilung verursachen sind zusammen mit [Geisthülle] ein unschlagbares Schild, das quasi fast sofort aufgebaut ist.

Als Glyphen fügte ich in mein Buch [Glyphe ‚Heiliges Feuer‘] [Glyphe ‚Heilige Pein‘] [Glyphe ‚Gebet der Besserung‘] ein.

Die Leichtigkeit des Seins

Was soll ich sagen? Eine Abenteuergruppe, welche meinen Weg zufällig kreuzte suchte noch einen Heiler. Lächelnd versprach ich sie sicher und unbeschadet an ihr Ziel zu bringen. Und dieses Versprechen hielt ich. Mein Mana behielt ich in der ersten Zeit argwöhnisch im Auge. Doch dank meines neuen dunklen Gefährten, welcher mir jede Minute wertvolles Mana verschafft konnte ich meinen Blick auf andere Sachen richten.
Abschließend kann ich sagen, dass ich von Anfang an mich auf mich selbst hätte besinnen sollen. Meine Art zu heilen, mein Style und meine Erfahrung weisen mir den Weg, ich muss nur auf mich selbst hören. Kein Guide der Welt könnte mir besser zeigen welches meine Fertigkeiten sind und was zu mir passt als meine Erfahrung.

Meine PvE Talente als Disziplin-Priester

Meine PvE Talente als Disziplin-Priester

Als Disziplin-Priester nutze ich diese Glyphen

Als Disziplin-Priester nutze ich diese Glyphen